Crew von Emergency!

Wer waren die MenschCrew von Emergency!en, die nicht im Rampenlicht standen?

Sie Schauspieler der Serie Emergency! sind uns allen ein Begriff. Aber wie sieht es aus, wenn ich Euch nach Namen wie Gino Grimaldi, James McEachin, George Fenady oder Dick Friend frage?

Das sind nur einige der Namen, der Leute, die Emergency! zu dem gemacht haben, was wir kennen. Sie agierten hinter der Kamera, schrieben die Drehbücher, führten Regie oder kleideten die Schauspieler ein. Auch über sie möchte ich Euch einiges berichten.

 



Richard "Dick" A. Friend (Public Information Officer)

Dick FriendDick Friend wurde 1929 in Long Beach, Californien geboren und lebte dort bis 1937. Er sagt selber : "Ich überlebte das große Erdbeben in Long Beach 1933". Mit seinen Eltern zog er 1937 in eine sehr ländliche Gegend nach Palos Verdes Peninusula (Los Angeles County).

Mit vielen anderen Jugendlichen wurde er schon sehr bald nach dem Beginn des zweiten Weltkrieges eingezogen.

Zwei Tage vor seinem 14. Geburtstag, arbeitet Dick schon mit seinem Freund, der schon 16 war, als Hilfskraft beim Los Angeles Fire Department.

Im Juni 1947 wurde er selbst und andere Kinder als Vollzeit Feuerwehrmänner aufgenommen. Sie machten gelegentlich Überstunden und halfen in anderen Feuerwehrstationen.

Dick besuchte das College in Los Angeles von 1948-1952 und machte seinen Abschluss in politischen Wissenschaften. In den Sommerferien arbeitete er natürlich als Feuerwehrmann.

Er ging zur Zeitung und arbeitete an verschiedenen Publikationen mit, eingeschlossen beim Long Beach Press-Telegram, Los Angeles Daily Mirror und der Los Angeles Times. Zu dieser Zeit fragte man ihn, ob er beim Los Angeles County Fire Department als Presseoffizier arbeiten möchte. Er begann seine Arbeit 1967. Bis 1975 machte er diesen Job und verlies dann das Department um das Western Fire Journal (heute bekannt als das American Fire Journal) heraus zu geben. 1979 ging er zu Fire Department zurück leitete er die Informationsabteilung für Öffentlichkeit. Diese Abteilung regelte alle Presseangelegenheiten für den Chief und führte Feuer-Sicherheits-Schulungen in Schulen, Hospitälern und anderen öffentlichen Einrichtungen durch.

Dick wurde schon bald als Produktionskoordinator für "Emergency!" eingestellt. Zu seinen Pflichten gehörte: Unterstützung der Rettungssanitäter als technischer Ratgeber, durchsicht der Skripte, Ausarbeitung der Szenen mit dem Feuerwehrpersonal, Bestellung aller möglichen benötigten Feuerwehrutensilien und die Unterrichtung des Chiefs, wie die Dinge liefen.

1984, mit 55 Jahren verließ er das Fire Department entgültig. Er ging für 11 Jahre zum News Department of Southern California Gas Co. und 1995 verließ er auch dies und ging in Rente.

Dick Friend starb am 24. Juni 2005




 

Jack Webb (Producer/Director)

Jack WebbJack Webb wurde am 2. April 1920 in Santa Monica, Californien, geboren.

Schauspieler werden war nicht sein erstes Interesse, das war mehr das Zeichnen. Er bekam ein Stipendium am Chouinard Art Institut in Los Angeles.

Jack bekam einen Job in einem Herren Bekleidungsgeschäft, und war nebenbei in einigen kleinen Rollen zu sehen. Nachdem er entlassen wurde, bekam er einen Job als Radiosprecher. Er traf den Autor Dick Breen, der ihm in seiner Radio Show „Pat Novak for Hire“ die Hauptrolle gab. Diese spielte er für 23 Wochen, dann ging Dick mit der Show nach Hollywood und Jack folgte ihm. Für einige Wochen spielte er Polizisten, Gangster und einiges mehr in Radio Shows. In dieser Zeit heiratet er auch Julie London, von der er später wieder geschieden wurde.

Nach einiger Zeit ohne Arbeit, bekam Jack die Rolle des Lt. Lee Jones in dem Film "He Walked by Night". Doch die Zeit der Radioshows über Police Officer ging zu Ende und die Idee einer Serie wurde entwickelt. "Dragnet" war die erste Serie an die sich wohl auch viele von uns erinnern.

Jack gründete das Produktionsstudio "Mark VII Limited" und machte verschiedene Filme, eingeschlossen "Dragnet" und "Pete Kelly’s Blues". Später produzierte er Serien wie "Emergency!", "Adam12", "Escape", "Mobile One" und viele mehr.

Jack Webb starb am 23. Dezember 1982


 

Johnny Miller (Stuntman)

Johnny Miller


Johnny Miller wurde am 12 April 1935 in Newark, NewJersey geboren. Er ist ein alter Hase im Filmgeschäft und kann auf mehr als 25 Jahre Arbeit fürs Fernsehen und Kino zurück blicken. Johnny ist in vielen Bereichen des Film zu Hause. Er ist nicht nur Stuntman sondern auch Schauspieler, Produzent, Produktionskoordinator oder Stuntkoordinator. In fast allen wichtigen Studios von Hollywood hat er sein Können unter Beweis gestellt. Darunter sind die Universal Studios, Disney, Mark VII, Paramount, MGM, Columbia und viele mehr.

Johnny Miller arbeitete z. B. in Serien wie Colombo, Emergency!, Knight Rider, Star Trek, Profiler, Mr. Wrong, Hunter, Simon & Simon, Quincy ME und vielen mehr. Bei Emergency! arbeitete er in doppelter Hinsicht. Einmal als Stuntman und als Requisiteur. In manchen Folgen kann man ihn auch als Patienten sehen.

Mr. Miller ist Präsident of Stuntman Production. Eine Vereinigung die sich auf Actionfilme spezialisiert hat und professionelles Training durchführt.

Johnny Miller ist jetzt in Rente und lebt auf Maui.



 

Robert A. Cinader (Executive Producer)

Bob CinaderBob Cinader wurde am 10. November 1924 geboren, lebte und studierte in New York.

Ermutigt durch seinen Professor am College begann er zu schreiben. Zuerst arbeitete er als freier Journalist und bekam dann eine Position bei einer Abteilung des "Holiday Magazines". Bald darauf wechselte er zum "Holiday" für Öffentlichkeitsarbeit der Vereinigten Nation, wo er später Chef wurde. In dieser Zeit traf er auch seine Frau, die Schauspielerin Jean Aubuchon.

Bob wurde zum Vizepräsidenten für Programmgestaltung bei CNP ernannt. Bob und Jean gingen nach Californien, wo er dem "Silent Service" kreierte. Die Serien "Union Pacific" und "Boots and Saddles" mit Gardner McKay folgten.

1962 wurde er zum Vizepräsidenten und General Manager von "Red Skelton Studios" ernannt und blieb dort bis sie von CBS aufgekauft wurde. Bob ging zu Warner Brothers als Handlungsberater. 1968 trat Bob der Firma Mark VII bei und produzierte dort die Serie "Dragnet". Er schuf eine Serie über zwei Police Officer, wie es eine bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegeben hatte, "Adam 12" war geboren.Gedenktafel für Bob Cinader

1971 begann Bob sich Gedanken über das Paramedic Programm zu machen. Diese Leidenschaft bestimmte den Rest seines Lebens. "Emergency!" war geboren. Er war sehr gut mit dem Paramedic Programm vertraut. Seine Vertrautheit und Verpflichtung war so intensiv, und seine Studien zum Rettungsservice so tiefgreifend, das er ein Experte auf diesem Gebiet wurde.

Robert A. Cinader starb am 16. November 1982 an Krebs. In ehrendem Gedenken an seine herausragenden Leistungen, wurde die Feuerwehrstation 127, die uns in "Emergency!" als Station 51 bekannt ist, zur Robert A. Cinader Memorial Fire Station ernannt. Einige Jahre später, wurde die auf dem Gelände der Universal Studios gelegene Feuerwache, auf den Namen Station 51 getauft.

 


 


Wir haben 75 Gäste online
Copyright © 2017 Fans of Emergency! Fanclub zur Serie Notruf California. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.